formats

Dispokredit & Co – Umschuldung kann sinnvoll sein

Ausgestellt am 23. Juni 2011, vom in Blog.

Alle Verbraucher, die einen Ratenkredit abbezahlen oder vielleicht teure Leasingraten für das neue Auto bezahlen, sollte sich immer mal wieder verschiedene Kreditangebote ansehen und die Konditionen prüfen. Es kann nämlich durchaus lohnenswert sein, einen weiteren Kredit aufzunehmen und den bestehenden Kredit mit diesen Mitteln abzulösen. Umschuldung sollte immer in Betracht gezogen werden In diesem Fall spricht man von einer Umschuldung und die kann durchaus lohnenswert sein. Findet man einen Kredit, der von den Konditionen und Rahmenbedingungen besser ist als der bestehende Ratenkredit, dann sollte man zugreifen. Durch einen günstigeren Zinssatz kann man auf die Laufzeit eines Kredites umgerechnet, einiges an Euros sparen. Auch eine hohe monatliche Belastung durch die Ratenzahlung kann möglicherweise durch eine Umschuldung umgangen werden. So bleibt hier zwar die Kreditsumme in der Höhe gleich, kann aber durch eine verlängerte Laufzeit niedrigere Raten bewirken. Disprokredite sind meist recht teuer Klassisch ist eine Umschuldung auch für die Ablösung des teuren Dispokredites, der in der Regel um ein Vielfaches teurer ist als der normale Ratenkredit. Hier sollte man bei niedrigen Zinsen die Gelegenheit ergreifen und einen Ratenkredit zur Umschuldung aufnehmen. Man kann sich dadurch wieder bedeutend mehr finanziellen Spielraum verschaffen, ohne dabei den finanziellen Ueberblick zu verlieren. Vor allem durch

weiterlesen

formats

Einheitliche Gebühren für Abhebung am Bankautomaten

Ausgestellt am 18. März 2011, vom in Blog.

Nach einem mehrere Monate andauernden Streit zwischen den Banken und Sparkassen über die Gebührenerhebung für Bargeldabhebungen an fremden Geldautomaten, gab es nun endlich eine Lösung. Dies gab der ZKA, der zentrale Kreditausschuss bekannt und die Banken kommen damit einer gesetzlichen Regelung vor. Diese gesetzliche Variante wurde den Banken im Falle eines andauernden Streites von der Verbraucherschutzministerin Aigner zuvor angedroht und hat damit seine Wirkung nicht verfehlt. Sogar das Bundeskartellamt wurde wegen des Streites um die hohen Gebühren an Fremdautomaten hellhörig und hatte sich ebenfalls mit diesem Thema befasst. Gebühren werden nun angezeigt Nach langen und zähen Verhandlungen hatte sich die deutsche Kreditwirtschaft endlich auf eine einheitliche und vor allen Dingen auch kundenfreundliche Lösung geeinigt. Nach Mitteilung der ZKA wird im Rahmen von Abhebungen im Deutschen Geldautomaten-System ein einfaches und direktes Kundenentgelt eingeführt und als Ausgleich dafür auf Entgelte im Interbankgeschäft verzichtet. Die Regelung sieht nun vor, dass dem Kunden vor dem Geldabheben angezeigt wird, wie hoch die Gebühr für die Abhebung ist. Dem Kunden wird somit die Möglichkeit gegeben, die Aktion abzubrechen wenn ihm die Gebühr zu hoch ist und sich einen Automaten zu suchen, der günstigere Konditionen bietet. Endlich eine Regelung im Sinne des Kunden Nach der Einigung hatte

weiterlesen

formats

Vermögensaufbau für die Kinder

Ausgestellt am 10. Februar 2011, vom in Blog.

Wer etwas Gutes für seine Kinder tun möchte, der sollte sich frühzeitig Gedanken darüber machen, wie man für die Zukunft des Kindes sorgen kann und schon früh mit dem Aufbau eines Vermögens beginnen. Dazu muss man nicht gleich Riesensummen anlegen sondern kann clever ohne große finanzielle Sprünge richtig gute Ergebnisse erzielen. Mit kleinen Schritten kommt man auch ans Ziel und bildet für die Kinder ein Vermögen, wenn man frühzeitig damit beginnt. Hier sind vor allem Aktienfonds eine sehr gute Alternative, wenn die Kinder noch klein sind und man also auch noch Zeit für das Anlegen hat. Durch die langfristige Anlage bei Aktienfonds erhält man auch sehr attraktive Renditen. Eine andere Alternative stellen die sogenannten Ziel- oder Lebenszyklusfonds dar. Sie sind dann geeignet, wenn man zu einem bestimmten Zeitpunkt einen ordentlichen Betrag zur Verfügung haben möchte, beispielsweise für den Führerschein oder zum Beginn des Studiums. Mit kleinen Sparbeträgen kann sich einiges aufbauen Auch sogenannte Mischfonds sind eine sehr gute Alternative und diese Fonds bilden durch ihre Flexibilität eine hohe Sicherheit. Durch gutes Fondsmanagement kann man auch sich alle sich bietenden Chancen nutzen, um die Rendite noch zu steigern. Durch den Zinseszins-Effekt kann man mit dieser Variante auf längere Sicht gesehen für die

weiterlesen

Tags: ,
formats

Kredite für die schönste Zeit im Jahr

Ausgestellt am 26. Januar 2011, vom in Blog.

Die Urlaubsreise gehört bei den meisten zu einem fest eingeplanten Ereignis und Vorhaben und man spart das ganze Jahr darauf, dieses Vorhaben auch umsetzen zu können. Doch oftmals kommen unerwartete finanzielle Ausgaben auf einen zu und die Urlaubskasse schrumpft oder wird komplett aufgebraucht. Dann steht der ersehnte Urlaub auf der Kippe und man braucht dringend Geld um die Reise zu finanzieren. Spezielle Urlaubskredite im Angebot Viele Reiseveranstalter oder Direktbanken bieten für solche Fälle einen speziellen Urlaubskredit an und der Verbraucher hat mehrere Optionen, den passenden für sich zu finden. In der Regel ist der Urlaubskredit als ein Kleinkredit anzusehen der in den meisten Fällen zwischen 500 und 5.000 Euro liegt. Oftmals ist die Beantragung und die Auszahlung dringend und so wird der Urlaubskredit auch sehr oft als Sofortkredit angeboten. Nach dem Urlaub wird die Kreditsumme dann in bequemen Raten wieder zurückgezahlt. Die Höhe der Raten und die Laufzeit des Kredites sind allerdings meist schon vorher festgelegt und können auch nicht mehr verändert werden. Dennoch sollte man diese Art des Kredites genau prüfen und sich Angebote einholen. Auch wenn dies mit Aufwand und Arbeit verbunden ist, so ist ein Urlaubskredit doch um ein vielfaches günstiger und billiger als ein Dispokredit bei

weiterlesen

Tags: ,
formats

Die Sparbuchfalle

Ausgestellt am 25. Januar 2011, vom in Blog.

Das gute alte Sparbuch gehört noch immer in die Anlagewelt vieler Deutschen und keinem ist eigentlich bewusst, dass er damit viel Geld verschenkt. Die Zinsen die man für sein Sparguthaben bekommt, liegen in den meisten Fällen deutlich unter der aktuellen Inflationsrate und wenn man alle Sparer zusammenfasst, dann werden dadurch jedes Jahr Zinsen in Milliardenhöhe verschenkt. Sparbuch nicht mehr die ideale Altersvorsorge Die meisten Anleger verbinden das Wort Sicherheit noch immer mit dem guten alten Sparbuch das viele Jahre gute Dienste geleistet hat. Dies mag unbestritten der Fall sein, aber in der heutigen Zeit ist das Sparbuch mit Sicherheit nicht mehr als Altersvorsorge und sicherer Hafen für die Ersparnisse geeignet. In der heutigen Zeit bieten die Tagesgeldkonten bei gleicher Sicherheit eine höhere Rendite und deutlich mehr Liquidität. Wer noch dazu bereit ist, ein gewisses Maß an kontrolliertem Risiko einzugehen, der kann mit Fondssparplänen hervorragende Renditen im Vergleich zum Sparbuch erzielen. Vor allem mit Blick auf die eigene spätere Altersvorsorge ist das Fondssparen eine wirklich sehr gute Alternative und dennoch belegen Statistiken, dass nur knapp 29 Prozent aller Deutschen ihr Sparprofil mit Investmentfonds abrunden. Drei Hauptkriterien sind zu beachten Wer Geld anlegen möchte, der sollte auf drei Hauptkriterien achten. Dies sind

weiterlesen

formats

Dispozins so hoch wie nie

Ausgestellt am 25. Januar 2011, vom in Blog.

Es wundert nicht nur den Bankkunden, sondern auch die Ministerin für Verbraucherschutz. Es ist nicht nachvollziehbar warum ausgerechnet jetzt, in einer Zeit, in der die Banken Geld bei der EZB für etwa 1 % leihen können, die Dispozinsen derart aus dem Ruder laufen. Leider ist schon fast alltäglich, dass sich die Banken die Überziehung der Girokonten mit 18 % und mehr bezahlen lassen. Nicht nur, dass es einzelne Banken sind, nein in der gesamten Branche ist dies mittlerweile gängige Praxis, sich geduldete Überziehungen in zweistelligem Bereich verzinsen zu lassen. Der Bundesverband der deutschen Banken erklärt gegenüber der Südwest Presse, der Dispokredit sei zum einen so teuer, weil die Bank das Geld bereithalten müsse, sie zum anderen aber nicht weiß, ob der Kunde es auch in Anspruch nehmen wird. Das mit dem günstigen EZB – Geld stimme so auch nicht, da sich die Banken untereinander Geld ausleihen würden, was immer mit hohen Risikoaufschlägen verbunden sei. Die Banken bereichern sich an den Kunden Weder Verbraucherschutz noch die Ministerin sind davon allerdings überzeugt, denn es könne nun mal nicht angehen, dass die Banken selbst niedrige Zinsen bei der Beschaffung ihrer Geldmittel bezahlten und sich aber mittels der hohen Zinsen für Dispokredite an den Kunden bereichern würden.

weiterlesen

formats

Beleihung von Lebensversicherungen wegen Garantiezins nicht mehr optimal?

Ausgestellt am 11. Januar 2011, vom in Blog.

Laut einer Statistik wird in Deutschland jede zweite Lebensversicherung vor dem Ablaufdatum verkauft oder wird gekündigt. Dies liegt aber nicht daran, dass der Versicherungsnehmer plötzlich mit seiner Gesellschaft unzufrieden ist, sondern vielmehr daran, das man dringend Kapital benötigt und mit dem Verkauf oder einer vorzeitigen Kündigung sich dieses Kapital beschafft. Dabei verliert man aber in den meisten Fällen sehr viel Geld, denn ein Rückkaufswert liegt bei einer Lebensversicherung deutlich unter der angesparten Versicherungssumme. Auch kann mit dem Verkauf oder der Kündigung einer Lebensversicherung oftmals die Altersvorsorge erheblich gefährdet werden. Police kann beliehen werden Doch dies muss nicht sein und wenn es sich nur um die kurzfristige Überbrückung eines finanziellen Engpasses handelt, dann kann auch ein Policedarlehen eine gute und faire Alternative sein. Das Unternehmen Policenkredit bietet hierzu allen Versicherungsnehmern an, die Police günstig zu beleihen und den finanziellen Engpass zu überbrücken. Ein weiterer Vorteil ist dabei, das der Versicherungsschutz bestehen bleibt. Man kann bei diesem Policendarlehen bis zu 100 Prozent des aktuellen Rückkaufswertes beleihen und dies zu einem aeusserst attraktiven Zinssatz. Auch ein Vorteil ist die Laufzeit, die man frei wählen kann und die zwischen einem Jahr und bis zu 10 Jahren liegt. Der Kreditnehmer hat ferner die Möglichkeit, nach einer Laufzeit

weiterlesen

formats

Hedgefond wieder interessant für Anleger

Ausgestellt am 30. Dezember 2010, vom in Blog.

Die letzten Jahre waren besonders für die Finanzmärkte sehr schlechte Jahre. Die Wirtschaftskrise hat besonders die Banken und viele Anleger empfindlich getroffen. Die Menschen haben das Vertrauen in Aktien und vor allem auch Hedge-Fonds verloren, weil diese vor allem dafür verantwortlich gemacht wurden, dass viele Broker Geld verzockt haben. Die Hedge-Fonds bieten zwar eine sehr große Gewinnspanne, das heißt man kann mit ihnen viel Geld verdienen, doch birgt diese Art der Geldanlage eben auch ein gewisses Risiko in sich. Dieses Risiko beruht darauf, dass im Prinzip immer nur auf Kurse spekuliert wird. Es ist zu vergleichen mit einer großen Wette. Es gibt Anzeichen in welche Richtung sich der Kurs einer bestimmten Aktie oder einer anderen Anlage verändert und danach werden die Quoten ausgestellt. Kommt es jetzt zu einer Krise wie der Immobilienkrise in den USA, die zwar abzusehen war aber dennoch alle völlig unerwartet traf, fallen die Kurse und das investierte Geld ist verschwunden. Durch diese Hedgefonds haben sehr viele Anleger in sehr kurzer Zeit viel Geld verloren und das hat der Risikobereitschaft vieler Investoren einen starken Dämpfer verpasst. So betrug das verwaltete Vermögen der gesamten Branche während der Boom-Zeit im Jahre 2007 rund 1,87 Billionen US-Dollar. Die Krise sorgte

weiterlesen

formats

HypoVereinsbank – für jede Zielgruppe das richtige Angebot

Ausgestellt am 29. Dezember 2010, vom in Blog.

Die HypoVereinsbank ist keine Bank im eigentlichen Sinne, sondern lediglich der Name der Marke unter der die UniCredit Bank AG in Deutschland bekannt geworden ist. Sie hat ihren Hauptsitz in München und ist nach den Bilanzsummen die sechst und nach Mitarbeiterzahlen die fünf größte Bank in Deutschland. Außerdem ist sie Mitglied in der Cash-Goup, was es ihren Kunden erlaubt von allen Geldautomaten der Cash-Group-Partner kostenlos Geld ab zu heben. Verschiedene Möglichkeiten stehen zur Verfügung Wie fast jede andere Bank in Deutschland bietet auch die HypoVereinsbank verschiedene Girokonten an. Für verschiedene Zielgruppen gibt es verschiedene Angebote. Eines davon heißt schlicht und ergreifend GirokontoPlus. Dieses Konto ist für Kunden, die im Quartal ein durchschnittliches Guthaben von 1.500 € haben, kostenlos. Das bedeutet, dass alle Serviceleistungen inklusive sind. Zu diesen Serviceleistungen gehört unter anderem, dass man an 27.000 Geldautomaten in und um Deutschland kostenlos Geldabheben kann. Diese Zahl ist deutlich höher als bei jeder anderen Bank in Deutschland, weshalb die HypoVereinsbank, besonders bei Menschen die in Grenznähe wohnen und so die Gelegenheit für einen Ausflug ins Ausland haben, sehr beliebt ist. Wie eigentlich auch jede andere Bank, bietet die HypoVereinsbank ihren Kunden auch Online-Banking an, bei dem der Kunde alle Bankgeschäfte bequem von

weiterlesen

formats

Festgeld bei der Bank of Scotland

Ausgestellt am 28. Dezember 2010, vom in Blog.

Zu den beliebtesten Anlagenprodukte gehört in Deutschland inzwischen das Festgeld. Dies ist sicher nicht erstaunlich, denn aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen und der Sicherungsvorrichtungen ist die Gefahr das Geld zu verlieren eigentlich gleich bei Null. Beim Festgeld winken sehr gute Zinsen für einen vorher festgelegten Zeitraum und dennoch ist das Geld nach dem festgelegten Zeitraum frei verfügbar. Bei der Anlage sollte auf jeden Fall Wert auf die Zinshöhe gelegt werden und natürlich auf die Voraussetzungen was die Höhe der Einlage betrifft und ob noch Zusatzkosten entstehen. Kostenloses Festgeldkonto Ein perfektes und sehr attraktives Angebot für die Anlageform Festgeld bietet die Bank of Scotland. Die Bank bietet sehr attraktive Zinsen an, die auch bereits ab dem ersten Eurocent gelten. Die Kontoführung für das Festgeldkonto ist kostenlos und es gibt keine versteckten Kosten. Über das Online-Festgeldkonto hat man jederzeit einen tagesaktuellen Überblick über die angesparten Zinsen. Die Bank of Scotland legt sehr viel Wert auf Sicherheit und hat deshalb auch hohe technische Sicherheitsstandards. Dadurch ist das Vermögen der Anleger jederzeit optimal geschützt. Um das Festgeldkonto bei der Bank of Scotland nutzen zu können., benötigt man lediglich ein Girokonto bei einer beliebigen deutschen Bank, da dieses als Referenzkonto benötigt wird. Alle Auszahlungen werden ausschließlich von der Bank

weiterlesen

Home Articles posted by steffi
credit
© Girokonto-Tipps.de