formats

Das richtige Girokonto finden – worauf sollte man achten

Ausgestellt am 20. November 2011, vom in Blog.

Es gibt zahlreiche Vergleichsseiten, auf denen man sich nach den unterschiedlichen Anbieter von Girokonten informieren kann. Doch man sollte auch einige wichtige Kriterien beachten, wenn man sich für ein neues Girokonto entscheidet.

Nachfolgend werden einige wichtige Entscheidungskriterien aufgelistet, die allesamt für die richtige Auswahl entscheidend sein können.

Kontoführungsgebühren

Hier werden den Kunden recht häufig zwei unterschiedliche Preismodelle aufgezeigt.

Entweder man bezahlt eine monatliche Grundgebühr für sein Girokonto, in der alle anfallenden Kosten für die Leistungen der Bank enthalten sind, oder aber man bezahlt jede Transaktion einzeln. Dann würde die Grundgebühr entfallen.

Mittlerweile gibt es auch Banken, die mit einer kostenlosen Kontoführungsgebühr werben. Hierbei handelt es sich meist um sogenannte Gehaltskonten, auf denen ein regelmäßiger Zahlungseingang erfolgen muss.

Alternativ sind auch noch weitere Voraussetzungen zu erfüllen, die je nach Anbieter variieren. Dies kann in den Geschäftsbedingungen nachgelesen werden.

Auch für Schüler und Studenten werden des Öfteren günstigere Konditionen bei den Kontoführungsgebühren angeboten.

Guthabenverzinsung

Es ist eher die Ausnahme, dass Banken Zinsen für das Guthaben eines Girokontos gewähren. Allerdings scheint dies derzeit bei vielen Geldinstituten für die Anwerbung von Neukunden ein probates Mittel zu sein. Sollte man also ein Girokonto eröffnen wollen, dann lohnt es sich durchaus, auch darauf zu achten. Vielleicht kann man von einer Verzinsung profitieren.

Man sollte allerdings auch bedenken, dass die Verzinsung beim Girokonto bei Weitem nicht so hoch ist, wie beispielsweise beim Tagesgeld oder aber beim Festgeld. Daher ist die Girokontozinsen nicht unbedingt ein abschließendes Kriterium für den Anbieter.

Alternativ kann man ja noch zusätzlich ein Tagesgeldkonto oder aber ein Festgeldkonto eröffnen. Viele Banken bieten hier sogar Kombimodelle an, die sich ebenfalls lohnen können.

Dispositionskredit

Der Zinssatz des Dispositionskredits hingegen ist ein sehr wichtiges Kriterium für den Abschluss eines Girokontos. Auch hier variieren die Zinsen mitunter erheblich. So sind Zinsspannen zwischen 10 und 18 % beispielsweise keine Seltenheit.

Nimmt man den Dispokredit sehr oft in Anspruch, dann kann diese Verzinsung mitunter schon einen erheblichen Geldbetrag ausmachen. Diese Kosten sollte man möglichst gering halten.

Kontoauszüge

Meist möchte man auch über seine Kontoaktivitäten informiert werden. Dies kann auf vielfältige Weise geschehen. Besitzt man ein Online-Girokonto oder verfügt man über einen Onlinezugang zu seinem Konto, dann ist es möglich, auch seinen Kontoauszug per Internet aufzurufen und eventuell auch auszudrucken.

Alternativ kann man sich auch von vielen Anbietern seinen Kontoauszug (meist gegen Gebühr) zusenden lassen. Hat man sein Konto bei einer Filialbank, dann ist es möglich, sich die Kontoauszüge direkt am Kontoauszugsdrucker in der Filiale ausdrucken zu lassen.

Bankautomaten

Bevor man sein Girokonto eröffnet, ist es auch wichtig zu wissen, wie viele Geldautomaten / Bankautomaten einem denn zur Verfügung stehen. Denn schließlich möchte man ja jederzeit über sein Geld verfügen können. Daher ist es wichtig, möglichst viele Automaten seiner eigenen Bank vorzufinden, da ein Abheben an einem Fremdautomaten (Automaten fremder Banken) immer mit zusätzlichen Gebühren verbunden ist. Dies kann meist recht schnell sehr teuer werden.

Kreditkarten / Bankkundenkarten

Bankkundenkarten werden einem für sein Konto meist kostenfrei zur Verfügung gestellt. Oft sind bei den Angeboten der Anbieter auch Kreditkarten kostenlos erhältlich oder zumindest im ersten Jahr gebührenfrei. Auch zusätzliche Vorteile werden sehr oft in Verbindung mit einem Neuabschluss eines Girokontos angeboten.

Je nach Anbieter fallen allerdings sehr oft auch Kosten und Gebühren an, die in Verbindung mit der Ausstellung von Partnerkarten, bei Verlust / Ersatz der Karten oder bei Bargeldabhebungen im Ausland entstehen.

Onlinebanking von zuhause aus

Mittlerweile gibt es fast keine Bank mehr, die kein Onlinebanking anbietet. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Direktbank oder um eine Filialbank handelt. So ist es recht einfach möglich, sich direkt einen Zugang zu seinem Girokonto zu verschaffen.

So können auch Transaktionen wie Überweisungen oder Daueraufträge bequem von zuhause aus durchgeführt werden. Hierfür stehen einem unterschiedliche Verfahren wie beispielsweise  I-Tan oder SMS-Tan zur Verfügung.

Man sieht also, dass man bei den Anbietern von Girokonten ganz genau hinsehen muss, denn die unterschiedlichen Konditionen unterscheiden sich doch oft recht deutlich. Möchte man auf Nummer sicher gehen, dann vergleicht man sehr penibel die Angebote miteinander, damit man sich auch mit einem guten Gewissen für ein neues Girokonto entscheiden kann und im Nachhinein nicht enttäuscht wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Home Blog Das richtige Girokonto finden – worauf sollte man achten
credit
© Girokonto-Tipps.de