formats

Die Zinsen für das Tagesgeld ziehen wieder an

Ausgestellt am 29. August 2011, vom in Blog.

Da die Wirtschaft und die Geldmärkte in den letzten Wochen sehr unter Druck sind, wird das Kapital der Banken knapp. Doch alle Geldinstitute benötigen Geld – da sie sich aber untereinander nichts mehr leihen möchten, sind sie auf ihre Kunden angewiesen.

So werden diese mit attraktiven Angeboten für Festgeld, Tagesgeld oder sonstige Spareinlagen angeworben. Für die Kunden selbst ist dies natürlich vorteilhaft und das Sparen kann sich daher durchaus wieder lohnen.

Mittlerweile haben insgesamt 5 Anbieter ihre Verzinsung für Tagesgeld erhöht. Die Spitzenzinssätze liegen hier bereits bei 2,6 % p. a. und somit über dem vergleichbaren Verbraucherpreis-Index, der bei 2,3 % steht.

Zu den Anbietern zählen unter anderem die DAB-Bank, Cortal Consors, Bank of Scotland, die Credit Europe Bank sowie MoneYou. Neben der hohen Tagesgeldverzinsung bieten einige der genannten Banken auch noch weitere Geschenke an – so kann man zwischen Geldgeschenken oder auch Sachgeschenken wählen. Dafür sollte man die Angebote miteinander vergleichen.

Das gleiche gilt im Übrigen auch für das Festgeld. Auch hier steigen die Zinsen und man sollte sich bei der Wahl des richtigen Anbieters ebenfalls umfassend informieren.

Alle Einlagen sind durch die gesetzliche Einlagensicherung abgesichert. Allerdings sollten hier die Mindestsummen beachtet werden, da sonst im Zuge der Finanzkrise bei einer Verschlimmerung der Situation das gesparte Geld verschwunden sein kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Home Blog Die Zinsen für das Tagesgeld ziehen wieder an
credit
© Girokonto-Tipps.de