formats

Ein Girokonto eröffnen – so geht’s

Ausgestellt am 19. November 2011, vom in Blog.

Möchte man ein neues Girokonto eröffnen, dann geht dies schnell und ohne Komplikationen vonstatten. Das Wichtigste hierbei ist die Identifikation des jeweiligen potenziellen Neukunden, der das Girokonto eröffnen möchte.

Dies ist in den allermeisten problemlos mittels Personalausweis oder Reisepass möglich. Möchte die Bank einen Missbrauch verhindern, wird diese auf eine Unterschriftenprobe bestehen, die dann in der jeweiligen Bank hinterlegt wird.

Persönliche Daten müssen angegeben werden


1822direkt

Natürlich müssen die persönlichen Daten bei einer Girokontoeröffnung wahrheitsgemäß angegeben werden. Hierzu zählt Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse usw.

Wichtig ist auch, dass die AGB des jeweiligen Bankinstituts akzeptiert werden. Hier sind die jeweiligen Rechte und Pflichten der Vertragspartner (Bank und Kunde) schriftlich geregelt, die für die Eröffnung eines Girokontos notwendig sind.

Unterschied zwischen Direktbank und Filialbank

Bei der Eröffnung eines Girokontos gibt es zwischen den Direktbanken (Online-Banken) und den Filialbanken einige wenige Unterschiede. Bei den Direktbanken ist es möglich, per Telefon oder aber online sein Konto zu eröffnen. Hierzu reicht normalerweise das Ausfüllen eines Onlineantrags, den man auf dem elektronischen Weg verschickt. Bei einer Filialbank hat man die Möglichkeit, eine Filiale vor Ort aufzusuchen und den Antrag hier persönlich zu stellen.

Das Girokonto für Minderjährige – was ist zu beachten?

Grundsätzlich kann jeder ein Girokonto erstellen. Sollte der Antragssteller allerdings minderjährig sein, dann ist eine Unterschrift der Erziehungsberechtigten (Vertretungsberechtigten) auf dem Antrag bzw. auf den entsprechenden Unterlagen notwendig, die man bei der Bank einreichen muss.

Minderjährige, die ein Girokonto eröffnen wollen, haben noch eine weitere Einschränkung, denn es fehlt der Dispokredit (Dispositionskredit) beim entsprechenden Girokonto. So kann und darf das Girokonto auch nicht überzogen werden, was gerade bei Jugendlichen meist recht sinnvoll ist, um eine Überschuldung zu verhindern bzw. zu vermeiden.

Diese Girokonten werden dann als sogenannte Guthabenkonten geführt. Dies ist ebenfalls bei Kunden der Fall die über einen negativen Schufa-Eintrag verfügen.


1822direkt.

Ihr kostenloses 1822direkt-GiroSkyline – Kostenfrei und flächendekcend Bargeld abheben.

Das Girokonto als Gemeinschaftskonto

Ein Girokonto kann auch als Gemeinschaftskonto eingerichtet werden. Dies ist dann der Fall, wenn mehrere Kunden als Kontoinhaber eingetragen werden. Dies wären beispielsweise Ehepaare oder dergleichen.

Da das Girokonto über eine aktive Zahlungsfunktion verfügt, ist es auch möglich, dass es als Referenzkonto für andere Produkte des Bankinstituts fungiert. So kann es beispielsweise auch in Verbindung und für Transaktionen mit einem Festgeldkonto oder Tagesgeldkonto verwendet werden.

Welches Girokonto nun zu einem persönlich passt, muss man alleine entscheiden. Um die Entscheidung ein wenig abzunehmen, finden sie im Girokonto Vergleich von Girokonto-Tipps.de viele hilfreiche Fakten & Daten zu verschiedenen Girokonto Angebote von Online- & Direktbanken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Home Blog Ein Girokonto eröffnen – so geht’s
credit
© Girokonto-Tipps.de