formats

Griechenland und Portugal vermelden für 2010 höhere Staatsdefizite

Ausgestellt am 21. Oktober 2011, vom in Blog.

Es wurden im Jahr 2010 von den Schuldensündern Griechenland und Portugal wohl doch ein höheres Schuldendefizit aufgebaut, als bisher angenommen. Die finanzielle Lage der beiden Länder wurde am Freitag von der Europäischen Statistikbehörde Eurostat noch einmal revidiert.

Geht man nach den neuesten Zahlen, dann lag 2010 im Haushalt Griechenlands der Fehlbetrag bei 10,6 % anstatt bei 10,5 % vom Bruttoinlandsprodukt (BIP). Das Defizit von Portugal liegt sogar bei 9,8 % statt der 9,1 %. Damit haben beide erheblich die 3 % überschritten, die nach dem Maastricht-Vertrag gestattet sind.

Ein noch höheres Defizit kann nur noch der Staat Irland aufweisen. Auch wenn die Zahlen besser als gedacht sind, das Defizit sank gemessen am BIP von 32,4 % auf 31,3 %, ist Irland ebenso wie Griechenland und Portugal auf umfassende internationale Hilfsprogramme angewiesen. Die Rede ist hier von den milliardenschweren Rettungsschirmen von der EU bzw. vom Internationalen Währungsfonds (IWF).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Home Blog Griechenland und Portugal vermelden für 2010 höhere Staatsdefizite
credit
© Girokonto-Tipps.de