formats

Streit über die vermeintliche Abzocke beim Girokonto – die Politik möchte einschreiten

Ausgestellt am 20. Juli 2012, vom in Blog.

Für viele Nutzer von Girokonten ist es sehr verlockend. Bei der Überziehung des Kontos erhält man einen Kredit von seiner Bank. Und dies ohne aufwendige Verträge abzuschließen oder ohne sonstige Formalitäten zu beachten. Die Rede ist vom Dispokredit. Doch der Preis für diese finanzielle Freiheit ist oftmals sehr hoch. Schön des Öfteren haben wir über überhöhte Dispozinsen der einzelnen Bankinstitute berichtet. Dabei unterscheiden sich die Zinssätze mitunter doch erheblich. Mittlerweile laufen die Verbraucherschützer dagegen Sturm und auch die Politik möchte sich diesem Missstand nun annehmen. Einige fordern, dass per Gesetz klare Obergrenzen geschaffen werden müssen. Dies lehnt Ilse Aigner, Bundesverbraucherministerin jedoch ab. Sie setzt diesbezüglich auf mehr Transparenz. Warum kocht das Thema Dispozinsen derzeit überhaupt so hoch? Nun, die Sparkassen und Banken kommen schon seit einigen Jahren sehr günstig an ihr Geld. Grund hierfür waren und sind die Senkungen des Leitzinses. Derzeit liegt dieser nur noch bei 0,75 %. Zu diesem Zinssatz können die Banken bei der Zentralbank an Geld gelangen. Doch davon würde der Kunde eines Girokontos nichts merken. Im Gegenteil, der durchschnittliche Dispozinssatz liegt derzeit zwischen 10 % und 11 %. Teilweise werden auch 17 % fällig. Der Fairness halber muss man natürlich auch sagen, dass die Bank für die Geldaufnahme auch

weiterlesen

formats

Targobank senkt Dispozinsen bei seinen Girokonten

Ausgestellt am 27. April 2012, vom in Blog.

Bereits am 18.04.2012 hat die Targobank die Dispozinssätze nach unten korrigiert. Dies betrifft alle drei unterschiedlichen Kontomodelle des Kreditinstituts. Somit können alle Kunden der Targobank profitieren. Eine kurze Aufstellung der neuen Zinssätze und ihre Veränderungen Best-Konto: Überziehungen bis 1.000 Euro Senkung von 10,09 % auf 9,9 % Überziehungen über 1.000 Euro (gültig für den gesamten Kreditrahmen) Senkung von 12,09 % auf 11,9 % Aktiv-Konto: Senkung von 14,0 % auf 13,81 % Extra-Konto: Senkung von 14,78 % auf 14,59 % Auch wenn die Zinssenkungen nur minimal sind, ist der Zinssatz des Best-Kontos nun in einem Bereich, der verglichen mit den anderen Banken durchaus marktüblich ist. Vergleicht man den Schnitt aller anderen Kreditinstitute und Banken, dann kommt hier ein Mittelwert von etwa 11,12 % heraus. Dies ist der durchschnittliche Zinssatz, den man für das Überziehen des Girokontos in kauf nehmen muss. Die ständige Ausreizung des Dispokredits ist nicht von Vorteil Auch wenn die Dispozinsen gesunken sind, darf man nicht vergessen, dass Kontoüberziehungen eher die Ausnahme bleiben sollten. Wer jeden Monat mit seinem Konto ins Minus gerät, für den kann das unterm Strich doch recht teuer werden. Daher sollte man bei einer Schieflage oder bei einer größeren Ausgabe vielleicht überlegen, ob nicht doch ein Ratenkredit, der auf die Summe angepasst wird, oder

weiterlesen

formats

1822direkt senkt beim Girokonto Giro Skyline den Dispozins auf 8,90 %

Ausgestellt am 5. Februar 2012, vom in Blog.

Gute Nachricht für die Kunden von 1822direkt. Seit dem 01.02.2012 wurde der Dispozinssatz beim 1822direkt Giro Skyline von 10,25 % auf 8,90 % gesenkt. Damit wird im Vergleich zu allen anderen Girokonten die Preisoffensive eröffnet. Derzeit liegt der Durchschnitt der Dispozinsen bei den Konkurrenzunternehmen bei etwa 11,3 %, was bei 1822direkt eine Ersparnis von knapp 2,4 % ausmacht. Finanziell flexibel sein – auch bei Engpässen Somit werden Kunden der 1822direkt auf eine angenehme Art und Weise entlastet, was die Attraktivität der 1822direkt Girokonten nochmals erhöht. Kunden sind in ihren Geldangelegenheiten wesentlich flexibler. Der Dispokredit selbst ist variabel, kann aber durchaus der Höhe von 3 Monatsgehältern (Lohn, sonst. Bezüge) entsprechen. So ist man selbst in finanziell angespannten Monaten durchaus in der Lage Engpässe zu überbrücken. Gleichbleibende Konditionen beim 1822direkt Giro Skyline Konto Natürlich gelten die bisherigen Voraussetzungen und Konditionen auch weiterhin. So gibt es auch nach wie vor eine Prämie von 50 Euro für die Eröffnung eines neuen Girokontos. Diese Bonusaktion läuft noch bis zum 29.02.2012. Weitere Vorteile sind die kostenlose Kontoführung (bereits ab einem Zahlungseingang von 1 ct pro Monat) und das kostenlose Abheben an nationalen und internationalen Bankautomaten (mit der angebotenen Kreditkarte). Auch die angebotene SparkassenCard (EC-/MaestroCard) ist kostenlos

weiterlesen

formats

Ein Girokonto eröffnen – so geht’s

Ausgestellt am 19. November 2011, vom in Blog.

Möchte man ein neues Girokonto eröffnen, dann geht dies schnell und ohne Komplikationen vonstatten. Das Wichtigste hierbei ist die Identifikation des jeweiligen potenziellen Neukunden, der das Girokonto eröffnen möchte. Dies ist in den allermeisten problemlos mittels Personalausweis oder Reisepass möglich. Möchte die Bank einen Missbrauch verhindern, wird diese auf eine Unterschriftenprobe bestehen, die dann in der jeweiligen Bank hinterlegt wird. Persönliche Daten müssen angegeben werden Natürlich müssen die persönlichen Daten bei einer Girokontoeröffnung wahrheitsgemäß angegeben werden. Hierzu zählt Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse usw. Wichtig ist auch, dass die AGB des jeweiligen Bankinstituts akzeptiert werden. Hier sind die jeweiligen Rechte und Pflichten der Vertragspartner (Bank und Kunde) schriftlich geregelt, die für die Eröffnung eines Girokontos notwendig sind. Unterschied zwischen Direktbank und Filialbank Bei der Eröffnung eines Girokontos gibt es zwischen den Direktbanken (Online-Banken) und den Filialbanken einige wenige Unterschiede. Bei den Direktbanken ist es möglich, per Telefon oder aber online sein Konto zu eröffnen. Hierzu reicht normalerweise das Ausfüllen eines Onlineantrags, den man auf dem elektronischen Weg verschickt. Bei einer Filialbank hat man die Möglichkeit, eine Filiale vor Ort aufzusuchen und den Antrag hier persönlich zu stellen. Das Girokonto für Minderjährige – was ist zu beachten? Grundsätzlich kann jeder ein Girokonto

weiterlesen

formats

Die Alternative zum Dispokredit – der Abrufkredit

Ausgestellt am 19. September 2011, vom in Blog.

Wer sich für einen Abrufkredit entscheidet, wird feststellen, dass dieser Kredit weitaus niedrigere Zinsen hat, als beispielsweise ein Dispokredit oder ein Ratenkredit. Ein weiterer Vorteil ist die Flexibilität, denn man kann einen Abrufkredit jederzeit zurückzahlen. Meist bieten nur Direktbanken diese Form des Kredits an, aber auch Sparkassen oder bekannte Geschäftsbanken haben diese Kreditform bereits in ihr Portfolio aufgenommen. Möchte man über einen gewissen Geldbetrag verfügen, genügt meist ein Antrag auf einen Abrufkredit. Dies kann bei fast allen Anbietern über das Telefon, das Internet, über die jeweiligen Geschäftsstellen oder aber über die Filialbanken erfolgen. Es wird meist nicht nach Sicherheiten gefragt, allerdings muss man häufig einwilligen, dass bei der Schufa eine Auskunft eingeholt wird. Auch die persönlichen Daten müssen wahrheitsgemäß angegeben werden. Der Vertrag bedarf in allen Fällen einer schriftlichen Form. Die Bearbeitungszeiten sind recht kurz. So kann der potenzielle Kreditnehmer innerhalb kürzester Zeit über seinen Kredit verfügen. Der Kreditrahmen bewegt sich meist zwischen 5.000 und 25.000 Euro. Die Bereitstellung wird von den Banken normalerweise nicht in Rechnung gestellt. Wie sieht das in der Praxis aus? Jedem Kunden steht ein gewisser Kreditrahmen zur Verfügung. Wurden ihm nun beispielsweise 20.000 Euro bewilligt, kann er diese Kreditsumme entweder ganz oder teilweise in Anspruch

weiterlesen

formats

Online Ratenkredit der Creditplus Bank – günstige Konditionen ab 2,99%

Ausgestellt am 13. Juli 2011, vom in Blog.

Mit einem neuen Angebot in Sachen Ratenkredit bzw. Sofortkredit wartet die bekannte und ebenso erfolgreiche Creditplus Bank auf. Wenn Sie kurzfristig einen gewissen Bargeldbetrag benötigen, gleichzeitig aber Ihren Dispokredit nicht ausschöpfen möchten, dann können Sie sich kurzfristig für einen Ratenkredit oder Sofortkredit entscheiden. Durch einen sehr niedrigen Zinseinstiegssatz von ab 2,99% bietet die Creditplus Bank neben dem gewohnten Spitzen-Kundenservice, in allen Kreditvergleichen und Tests bei einem Online-Kredit-Abschluss, unschlagbare Konditionen und Vorteile für Sie als Kunden an. Niedrige Mindestkreditsummen – auch für Beamte und Personen des öffentlichen Dienstes Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie nur einen kleinen Geldbetrag benötigen oder eher eine stattliche Summe. Bereits ab 500,00 Euro Mindestkreditsumme kann ein Onlinekredit beantragt werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass auch Selbstständige diesen privaten Ratenkredit erhalten können, ebenso wie Beamte oder Personen des öffentlichen Dienstes, denen Sonderkonditionen eingeräumt werden. Sondertilgungen sind jederzeit möglich Steht Ihnen im Kreditzeitraum kurzfristig ein bestimmter Geldbetrag zur Verfügung, können Sie diesen als Sondertilgung verwenden. So gelingt es die Laufzeit zu verkürzen, oder aber die Höhe der monatlichen Raten zu reduzieren. Dieser Service der Creditplus Bank, einem Tochterunternehmen der Bankengruppe Crédit Agricole aus Frankreich, ist natürlich kostenlos. Eine weitere Einsatzmöglichkeit – Ausgleich des eigenen Dispokredits Auch wenn

weiterlesen

formats

Minikredite – wenn man sein Girokonto nicht belasten möchte

Ausgestellt am 9. Juli 2011, vom in Blog.

Nicht immer ist es sinnvoll, den Dispokredit des eigenen Girokontos bis zum Ende auszureizen. Meist benötigt man nur kurzfristig Geld, um kleinere Anschaffungen zu tätigen oder eine Rechnung zu bezahlen. Allerdings bieten viele Banken Kredite mit kleinen Darlehenssummen erst gar nicht an, da dafür der Verwaltungsaufwand zu groß wäre. Außerdem sind die Zinseinnahmen durch den Darlehenszins für diese Kleinstbeträge viel zu gering. Minikredite durch Direktbanken erhalten Mittlerweile haben sich allerdings zahlreiche Direktbanken dazu entschlossen, Minikredite oder auch Mikrokredite anzubieten. Grund hierfür ist der gestiegene Bedarf sowie die Nachfrage und die günstigere interne Kostenstruktur der Direktbanken. Ein Minikredit ist im engeren Sinn ein Ratenkredit, denn die im Kredit aufgenommene Darlehenssumme muss zwingend innerhalb einer vereinbarten Laufzeit und in angepassten Raten zurückbezahlt werden. Da die Kreditsummen eher gering sind, ist auch die Laufzeit nicht sehr lang. Sie liegen im Durchschnitt zwischen 6 und 36 Monaten. Eine längere Laufzeit sollte man nicht wählen. Variable Zinssätze und Darlehenssummen sorgen für den Überblick Die Zinssätze sind mit denen eines normalen Ratenkredits vergleichbar, allerdings variieren sie je nach Anbieter geringfügig. Normalerweise erhält man einen Minikredit bereits ab einer Darlehenssumme von 500 Euro. In einigen Fällen ist auch bereits ein Betrag ab 300 Euro möglich. Geeignet ist

weiterlesen

formats

Dispokredit & Co – Umschuldung kann sinnvoll sein

Ausgestellt am 23. Juni 2011, vom in Blog.

Alle Verbraucher, die einen Ratenkredit abbezahlen oder vielleicht teure Leasingraten für das neue Auto bezahlen, sollte sich immer mal wieder verschiedene Kreditangebote ansehen und die Konditionen prüfen. Es kann nämlich durchaus lohnenswert sein, einen weiteren Kredit aufzunehmen und den bestehenden Kredit mit diesen Mitteln abzulösen. Umschuldung sollte immer in Betracht gezogen werden In diesem Fall spricht man von einer Umschuldung und die kann durchaus lohnenswert sein. Findet man einen Kredit, der von den Konditionen und Rahmenbedingungen besser ist als der bestehende Ratenkredit, dann sollte man zugreifen. Durch einen günstigeren Zinssatz kann man auf die Laufzeit eines Kredites umgerechnet, einiges an Euros sparen. Auch eine hohe monatliche Belastung durch die Ratenzahlung kann möglicherweise durch eine Umschuldung umgangen werden. So bleibt hier zwar die Kreditsumme in der Höhe gleich, kann aber durch eine verlängerte Laufzeit niedrigere Raten bewirken. Disprokredite sind meist recht teuer Klassisch ist eine Umschuldung auch für die Ablösung des teuren Dispokredites, der in der Regel um ein Vielfaches teurer ist als der normale Ratenkredit. Hier sollte man bei niedrigen Zinsen die Gelegenheit ergreifen und einen Ratenkredit zur Umschuldung aufnehmen. Man kann sich dadurch wieder bedeutend mehr finanziellen Spielraum verschaffen, ohne dabei den finanziellen Ueberblick zu verlieren. Vor allem durch

weiterlesen

Home Posts tagged "Dispokredit"
credit
© Girokonto-Tipps.de