formats

Festgeldangebot der Bank of Scotland – neue Anlagenform mit 2 Jahren Laufzeit

Ausgestellt am 22. November 2011, vom in Blog.

Bereits am 10. November dieses Jahres hat die Bank of Scotland ein weiteres Produkt in ihr Portfolio aufgenommen. Es handelt sich hierbei um eine Festgeldanlage mit einer Laufzeit von 2 Jahren. Derzeit liegt der Zinssatz für diese Anlage bei 3,25 %, was derzeit im Vergleich mit anderen Tagesgeldanbietern ein recht gutes Angebot ist. Neukunden erhalten zusätzlich noch 30 Euro Startguthaben. Dieser Betrag wird dem Konto gutgeschrieben, wenn die Ersteinlage dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben wurde. Tagesgeldkonto der Bank of Scotland Für das Tagesgeldkonto der Bank of Scotland wird derzeit ein variabler Zinssatz von 2,7 % p. a. angeboten. Dies gilt für Neukunden ebenso, wie für Bestandskunden. Im Übrigen sind die Geldeinlagen bis zu einer Höhe von 250.000 Euro durch die Einlagensicherung abgesichert. Dieses Konto wird als Verrechnungskonto eingesetzt. Hier muss man auch keinen Mindestanlagezeitraum einhalten. Die unterschiedlichen Anlage-Laufzeiten und ihre Verzinsung Wer sein Geld länger anlegen möchte, oder aber eine kürzere Laufzeit für sein Festgeld vereinbaren möchte hat auch hierfür zahlreiche Wahlmöglichkeiten. So bietet die Bank of Scotland variable Laufzeiten für die Festgeldanlagen an, die von 12 Monaten bis hin zu 60 Monaten reichen. Hier unterscheiden sich die Zinsen p. a. je nach Laufzeit wie folgt: 12 Monate – 3,00 % Zinsen

weiterlesen

formats

Ein Girokonto eröffnen – so geht’s

Ausgestellt am 19. November 2011, vom in Blog.

Möchte man ein neues Girokonto eröffnen, dann geht dies schnell und ohne Komplikationen vonstatten. Das Wichtigste hierbei ist die Identifikation des jeweiligen potenziellen Neukunden, der das Girokonto eröffnen möchte. Dies ist in den allermeisten problemlos mittels Personalausweis oder Reisepass möglich. Möchte die Bank einen Missbrauch verhindern, wird diese auf eine Unterschriftenprobe bestehen, die dann in der jeweiligen Bank hinterlegt wird. Persönliche Daten müssen angegeben werden Natürlich müssen die persönlichen Daten bei einer Girokontoeröffnung wahrheitsgemäß angegeben werden. Hierzu zählt Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse usw. Wichtig ist auch, dass die AGB des jeweiligen Bankinstituts akzeptiert werden. Hier sind die jeweiligen Rechte und Pflichten der Vertragspartner (Bank und Kunde) schriftlich geregelt, die für die Eröffnung eines Girokontos notwendig sind. Unterschied zwischen Direktbank und Filialbank Bei der Eröffnung eines Girokontos gibt es zwischen den Direktbanken (Online-Banken) und den Filialbanken einige wenige Unterschiede. Bei den Direktbanken ist es möglich, per Telefon oder aber online sein Konto zu eröffnen. Hierzu reicht normalerweise das Ausfüllen eines Onlineantrags, den man auf dem elektronischen Weg verschickt. Bei einer Filialbank hat man die Möglichkeit, eine Filiale vor Ort aufzusuchen und den Antrag hier persönlich zu stellen. Das Girokonto für Minderjährige – was ist zu beachten? Grundsätzlich kann jeder ein Girokonto

weiterlesen

formats

Targobank – das Aktions-Festgeld

Ausgestellt am 18. September 2011, vom in Blog.

Seit dieser Woche gibt es bei der Targobank ein attraktives Aktions-Festgeld. Dies wartet mit wesentlich besseren Zinsen auf, sodass sich die Festgeldanlage zusätzlich zum Girokonto durchaus wieder lohnen kann. Die Konditionen des Aktions-Festgeld der Targobank im Überblick Für eine Festgeldanlage mit einer Laufzeit von 12 Monaten gibt es 2,10 % Zinsen p. a. Legt man sein Festgeld sogar 24 Monate an, erhöhen sich die Zinsen p. a. sogar auf 2,60 % Dies gilt für einen Mindestanlagebetrag von 2.500 Euro Die Zinsausschüttung erfolgt vierteljährlich / quartalsweise Die oben genannten Zinssätze gelten nur für die Targobank Festgeldkonten Das Angebot richtet sich an Neukunden oder an Bestandskunden, die eine neue Geldanlage bei der Targobank anlegen möchten. Gerade in der aktuellen Situation und bei der allgemeinen Unsicherheit auf den Finanzmärkten ist es vielleicht nicht leicht, sich für ein Festgeldkonto zu entscheiden, weil man dadurch nicht sonderlich flexibel ist. Allerdings sollte man bedenken, dass das angelegte Geld durch die Einlagensicherung relativ sicher ist, solange man die Einlagenhöhe nicht überschreitet. Festgeld legt man am besten an, wenn man das Geld nicht plötzlich einmal benötigt. Daher sollte man dies nur als zusätzliches finanzielles Polster sehen und nicht sofort darauf angewiesen sein, sollte es einmal eng werden. Wer lieber

weiterlesen

Home Posts tagged "Festgeldkonto"
credit
© Girokonto-Tipps.de