formats

Die Ethik Bank setzt auf Ökologie und Ethik

Ausgestellt am 14. November 2011, vom in Blog.

Für all die, die einen gewissen Einfluss darauf nehmen möchten, was mit ihrem angelegten Geld passiert, für den eignet sich eine Bank wie die Ethikbank. Sie funktioniert ähnlich wie die GLS Bank und setzt die zu verwaltenden Kundengelder ausschließlich für ökologische und ethische Geldanlagen ein. Bereits seit dem Jahr 2002 werden Kunden in Deutschland und in Österreich von dieser Direktbank betreut. Damals galt die Ethikbank noch als Zweigunternehmen der Volksbank Eisenberg eG. Um ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen, hat sich die Ethikbank bereits von Beginn an bestimmte Kriterien für die Anlage auferlegt. So werden ausschließlich Aktien und Anleihen von Unternehmen erworben, die auch den ethischen und ökologischen Standards unterliegen. Nur ausgewählte Projekte werden gefördert So werden Unternehmen unterstützt, die sich mit dem Erhalt von Arbeitsplätzen beschäftigen oder an Weiterbildungen und Personalentwicklungen aktiv mitwirken. Auch der Umweltgedanke steht im Vordergrund. Investitionen, die nicht diesem Standard entsprechen, werden (sind) ausgeschlossen. Diese wären beispielsweise Militärwaffenproduktionen, Förderungen von Atomkraftwerken oder aber Projekte, die sich mit gentechnischen Veränderungen befassen. Gläserne Bank für Kunden Die Ethikbank wurde im Jahr 2006 zur Bank des Jahres gekürt und wird als eine Art „gläserne Bank“ bezeichnet, da man als Kunde einen Einblick in das Wertpapier-Portfolio bekommt. Man kann

weiterlesen

formats

Die Bank of Scotland hebt Zinsen für das Tagesgeld an

Ausgestellt am 10. Juli 2011, vom in Blog.

Nachdem bereits einige Banken den Zinssatz für Tagesgeld angehoben haben, zieht nun auch noch einmal die bekannte Bank of Scotland nach. Bereits am 15. Juli 2011 ist es soweit – der Zinssatz wird auf 2,50 % p.a. angehoben, was demzufolge 10 Basispunkten entspricht. Die weltweit agierende Bank mit Hauptsitz im schottischen Edinburgh ist Teil der Lloyds Banking Group und ging beim Finanztest im Jahr als Testsieger in der Kategorie „Bestes Tagesgeldangebot” hervor. Die Vorteile bei der Anlage von Tagesgeld bei der Bank of Scotland: Es ist keine Mindesteinlage erforderlich Die Kontoführung ist kostenlos Man kann über das Geld uneingeschränkt verfügen Der Zinssatz ist im Vergleich zu anderen Banken recht attraktiv Die Zinsvorschau ist tagesaktuell möglich Die Sicherheitsstandards sind extrem hoch Vielleicht nehmen sich auch noch andere Banken ein Beispiel an der Bank of Scotland und erhöhen in den nächsten Tagen ebenfalls ihre Zinssätze auf das Tagesgeld. Bisheriger Spitzenreiter ist der Anbieter Cortal Consors, der seinen neuen Kunden im Moment 2,60 % Zinsen auf das Tagesgeld bieten kann. Dies gilt bis zu einer Einlage von 50.000 Euro. Dieser Zinssatz wird für 12 Monate garantiert.

formats

Hedgefond wieder interessant für Anleger

Ausgestellt am 30. Dezember 2010, vom in Blog.

Die letzten Jahre waren besonders für die Finanzmärkte sehr schlechte Jahre. Die Wirtschaftskrise hat besonders die Banken und viele Anleger empfindlich getroffen. Die Menschen haben das Vertrauen in Aktien und vor allem auch Hedge-Fonds verloren, weil diese vor allem dafür verantwortlich gemacht wurden, dass viele Broker Geld verzockt haben. Die Hedge-Fonds bieten zwar eine sehr große Gewinnspanne, das heißt man kann mit ihnen viel Geld verdienen, doch birgt diese Art der Geldanlage eben auch ein gewisses Risiko in sich. Dieses Risiko beruht darauf, dass im Prinzip immer nur auf Kurse spekuliert wird. Es ist zu vergleichen mit einer großen Wette. Es gibt Anzeichen in welche Richtung sich der Kurs einer bestimmten Aktie oder einer anderen Anlage verändert und danach werden die Quoten ausgestellt. Kommt es jetzt zu einer Krise wie der Immobilienkrise in den USA, die zwar abzusehen war aber dennoch alle völlig unerwartet traf, fallen die Kurse und das investierte Geld ist verschwunden. Durch diese Hedgefonds haben sehr viele Anleger in sehr kurzer Zeit viel Geld verloren und das hat der Risikobereitschaft vieler Investoren einen starken Dämpfer verpasst. So betrug das verwaltete Vermögen der gesamten Branche während der Boom-Zeit im Jahre 2007 rund 1,87 Billionen US-Dollar. Die Krise sorgte

weiterlesen

Home Posts tagged "Geldanlage"
credit
© Girokonto-Tipps.de