formats

Deutsche Banken im Test – Dispo-Zinsen

Ausgestellt am 20. September 2011, vom in Blog.

Auch in diesem Jahr hat die Stiftung Warentest wieder einmal die Dispozinsen der deutschen Bankinstitute näher unter die Lupe genommen. Dabei kam heraus: Der überwiegende Teil der Bankkunden zahlt immer noch vollkommen überzogene Dispokreditzinsen. Im Schnitt ergibt sich ein Zinssatz von 12,4 % bei einem Dispo- bzw. Überziehungskredit. Im Vergleich der Stiftung Warentest sind gleich 3 regionale Bankinstitute extrem hoch mit ihren geforderten Zinsen. Über 14 % Dispozinsen bei den teuersten Banken Insgesamt wurden 642 Banken getestet. Diese Zahlen wurden in Anschluss mit den Werten aus dem Test des vergangenen Jahres verglichen. Das Fazit des Vergleichs: Die Mehrheit der Bankkunden zahlt überteuerte Zinsen für ihren Dispokredit. Im Vergleich wurde ebenfalls bei der Hälfte der überprüften Konten wie im Jahr zuvor (2010) ein unverändert hoher Zinssatz festgestellt. Allerdings konnte man auch bei jedem vierten Konto einen niedrigeren Zinssatz feststellen, als dies noch vor 12 Monaten der Fall war. Im Durchschnitt zahlt ein deutscher Bankkunde 12,4 % Dispo-Kreditzinsen. Bei den drei teuersten Banken handelt es sich um regionale Banken. So verlangt die Kaltenkirchener Bank, die Volksbank Braunlage und die Sparkasse Münden jeweils 14, 75 % Zinsen von ihren Kunden. Gleich dahinter folgt die regionale TARGOBANK mit 14,7 %. Doch es müssen nicht

weiterlesen

formats

Minikredite – wenn man sein Girokonto nicht belasten möchte

Ausgestellt am 9. Juli 2011, vom in Blog.

Nicht immer ist es sinnvoll, den Dispokredit des eigenen Girokontos bis zum Ende auszureizen. Meist benötigt man nur kurzfristig Geld, um kleinere Anschaffungen zu tätigen oder eine Rechnung zu bezahlen. Allerdings bieten viele Banken Kredite mit kleinen Darlehenssummen erst gar nicht an, da dafür der Verwaltungsaufwand zu groß wäre. Außerdem sind die Zinseinnahmen durch den Darlehenszins für diese Kleinstbeträge viel zu gering. Minikredite durch Direktbanken erhalten Mittlerweile haben sich allerdings zahlreiche Direktbanken dazu entschlossen, Minikredite oder auch Mikrokredite anzubieten. Grund hierfür ist der gestiegene Bedarf sowie die Nachfrage und die günstigere interne Kostenstruktur der Direktbanken. Ein Minikredit ist im engeren Sinn ein Ratenkredit, denn die im Kredit aufgenommene Darlehenssumme muss zwingend innerhalb einer vereinbarten Laufzeit und in angepassten Raten zurückbezahlt werden. Da die Kreditsummen eher gering sind, ist auch die Laufzeit nicht sehr lang. Sie liegen im Durchschnitt zwischen 6 und 36 Monaten. Eine längere Laufzeit sollte man nicht wählen. Variable Zinssätze und Darlehenssummen sorgen für den Überblick Die Zinssätze sind mit denen eines normalen Ratenkredits vergleichbar, allerdings variieren sie je nach Anbieter geringfügig. Normalerweise erhält man einen Minikredit bereits ab einer Darlehenssumme von 500 Euro. In einigen Fällen ist auch bereits ein Betrag ab 300 Euro möglich. Geeignet ist

weiterlesen

Home Posts tagged "Überziehungszinsen"
credit
© Girokonto-Tipps.de