formats

Weltweit Proteste gegen Banken

Ausgestellt am 16. Oktober 2011, vom in Blog.

Ruhig war dieses Wochenende nun wirklich nicht. Auf der ganzen Welt gingen mehrere Hunderttausende von Menschen auf die Straßen, um gegen die großen Banken ihrem Unmut kundzutun.

Es fehlt den Menschen das Verständnis, dass die Banken etwas Allmächtiges an sich haben, vor denen sich alle auf die Knie werfen.

Es fehlt den Bürgern das Vertrauen, man befürchtet, dass das Ende der Finanzkrise nur über die kleinen Leute ausgetragen werden wird. Diese werden hierfür bluten müssen.

Die Menschen haben Angst in die Verantwortung genommen zu werden – mehr als sie verkraften können

Für Aktionen, die Unternehmen zu verantworten haben, die an der Börse wie in einem Kasino gespielt und gehandelt haben. Und auch für die Taten der Politiker, die zugunsten der Banken zweifelhafte Gesetze verabschiedet haben, die den Banken und Unternehmen erst die Möglichkeiten zu ihrem risikoreichen Handeln ermöglicht haben.

Selbst für die Staaten, die selbstlos immer größer werdende Rettungsschirme über die Bankinstitute ausbreiten und so selbst in eine missliche Lage befördert werden.

Man kann verstehen, dass sich Proteste auftun. Ob in den USA, bei Ausschreitungen in Rom oder auch in Deutschland. Die Massen formatieren sich und geben ihrem Missmut Ausdruck. Man darf gespannt sein, inwieweit solche Demonstrationen Aufsehen erregen und auch zur Kenntnis genommen werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Home Blog Weltweit Proteste gegen Banken
credit
© Girokonto-Tipps.de