formats

Wunsch-PIN – man darf sich seine PIN-Nummer ab sofort selbst aussuchen

Ausgestellt am 2. Februar 2012, vom in Blog.

Wer Kunde bei der Volksbank oder bei der Raiffeisenbank ist, der hat die Möglichkeit ab sofort seine Geheimzahl für den Kassenterminal oder für den Geldautomaten selbst zu bestimmen.

Falsche PIN-Eingabe bedeutet die Sperrung der Karte

Eigentlich besteht die Geheimzahl bzw. die PIN ja nur auch 4 Zahlen, doch nicht immer kann an sich die Ziffernreihenfolge gut merken. Hat man seine PIN des Öfteren falsch eingetippt, kann es mitunter doch peinlich werden. Man steht im Geschäft an der Kasse und kann nach mehreren erfolglosen Versuchen nicht mehr bargeldlos bezahlen.

Eine Wunsch-PIN, deren Kombination man sich merken kann

Normalerweise werden die PIN-Nummern für die Kreditkarten und Girokarten dem Bankkunden zufällig zugewiesen. Allerdings sind diese Geheimzahlen nicht immer einfach und man kann sich diese nicht sehr leicht merken. Daher haben sich die Volks- und Raiffeisenbanken dazu entschlossen, dass sich die Kunden seit diesem Monat die Geheimzahlen (die PIN-Nummer) selbst aussuchen bzw. selbst bestimmen können.

Man hat durch die Umstellung den Kundenwünschen entsprochen

Der Vorstand des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), Andreas Martin, äußerte sich folgendermaßen: Man sei damit auf die Wünsche der Kunden eingegangen und wolle so den praktischen Umgang mit der Bankkarte vereinfachen. Die Umrüstung der entsprechenden Bankautomaten soll bereits flächendeckend erfolgt sein.

Es ist eine schrittweise Umstellung geplant

Für die Kunden wird nun eine schrittweise Umstellung erfolgen. So können Girokonto Kunden mit ihrer Girocard, die noch bis mindestens für das Jahr 2012 ihre Gültigkeit hat, sofort am neuen Verfahren teilnehmen. Dies wären bereits mehr als 30 Millionen Kunden, was in etwa bereits 70 % der Kontobesitzer entspricht.

Bereits ab Herbst soll es dann allen Kunden mit einer VR-BankCard möglich sein, ihre PIN frei zu wählen. Mittlerweile ist es auch mit den ersten genossenschaftlichen Kreditkarten möglich, diese Funktion zu nutzen. Nach Aussage des BVR wären hiervon zunächst etwa 500.000 Karten betroffen. Für VISA gilt dies für Karten mit einer Fälligkeit ab Juni 2015 und bei der Mastercard ab einer Fälligkeit ab Dezember 2015.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Home Blog Wunsch-PIN – man darf sich seine PIN-Nummer ab sofort selbst aussuchen
credit
© Girokonto-Tipps.de